BOB-HAT Platine selbst löten

Wichtig! Wer im Rahmen der Aktion Tausche Sensor-Kit mit FiPy, Bosche H30 / H40 und Wägegestell gegen Daten! ;-) eine Platine zugeschickt bekommen hat, bitte der Anleitung weiter unten zu Version 5a folgen, d.h. den Taster SW1 (nicht “Flash”) und den zugehörigen Widerstand R4 mit 10 kΩ bestücken, wie hier auf dem nächsten Foto abgebildet. R10, R11 und C1 (Spannungsteiler für Batteriemessung) nicht bestücken.


alte Version BOB-HAT V5 (ohne “a”)

Einleitung

Hier eine Übersicht und Vorgehensweise, wie man die BOB-HAT Platine selbst bestücken kann.

Werte der Widerstände / Kondensatoren auf dem Board

  • R7: 4,7 kΩ – für DS18B20
  • [optinal] R10: 10 MΩ – Spannungsteiler für Batteriemessung
  • [optinal] R11: 2 MΩ – Spannungsteiler für Batteriemessung
  • [optinal] C1: 100 nF – Glättung für Spannungsteiler

Hinweis: R10, R11 und C1 sind optinal und brauchen nur für den Batteriebetrieb verbaut werden

Empfohlene Reihenfolge

  • [optinal] Widerstände und Kondensator für Batterie-Überwachung
  • Widerstande R7 (4,7 kΩ) für DS18B20
  • die beiden Taster
  • [optinal] JST-connector
  • header HX711 und [optinal] CN3065
  • lange stackable header für FiPy
    diese bestehen aus einem Set und passen wie sie aus der Tüte kommen nicht nebeneinander, hier muss man vorsichtig mit einer Feile oder feinem Sandpapier Material abnehmen
  • steckbare Schraubanschlüsse

Version BOB-HATV5a

Mit Version 5a der Platine hat sich die Position des Widerstands R7 (für die DS18B20-Temperatursensoren) etwas geändert. Der Wert bleibt mit 4,7 kΩ aber gleich.

Weiter soll nun statt des Flash-Tasters, der Taster SW1 bestückt werden.

Hintergrund ist, der Flash-Taster – ursprünglich vor allem dazu gedacht das board mit der Arduino-IDE zu programmieren --, der auch den AccessPoint startet, teilt sich den pin mit der onBoard RGB-LED des FiPys und es ist somit schwierig, Änderungen des Status über die LED zu signalisieren.

Da der pin P16 des Taster SW1 auf dem FiPys keinen internen pull up hat, den man per Software einfach zuschalten könnte, müssen wir den Widerstand hier auf der Platine verbauen, das ist

  • R4: 10 kΩ (externer pull up für Taster SW1)

Softwareänderung

Wichtig: Mit dieser Hardware-Änderung müssen wir auch die Software anpassen: Und zwar in der Datei default_settings.json:

Relativ am Ende findet man unter general > general den den Eintrag zu button_ap_pin dort dann ändern in

"button_ap_pin": "P16",

dann Abspeichern und Hochladen.

Errata

Die Messung der LiPo-Spannung erfolg über den gleichen pin an dem der Taster SW1 angeschlossen ist: pin P16 !

Beide können nicht parallel verwendet werden, bzw. die Spannungsmessung liefert dann falsche Werte. Bitte nur SW1 ODER die voltage divider plus Kondensator (R10, R11, C1) bestücken!

Siehe dazu auch:

2 Likes