Kategorien für BOB-Stockkarte


#1

Im BOB-Projekt sollen Messdaten mit imkerlichen Beobachtungen kontrastiert werden. Für die imkerlichen Beobachtungen soll es eine Stockkarte geben, die Imkern ermöglicht ohne viel Brimborium die Inspektionen am Stock zu dokumentieren.

Technisch können wir dafür Beep verwenden oder eine “kleine Version”, die an der Uni Bremen entwickelt wurde.

Welche Kategorien sollen abgebildet werden?

Wir wollen mit unserem zu entwickelnden Audio-System möglichst alles messbar machen was wir bei imkerlichen Inspektionen auch sehen (und ggf. mehr). Daher soll die Stockkarte dies abbilden! Welchen Zustand hat das Volk?

Königin

  • ist da / nicht da, d.h. habe ich gesehen / nicht gesehen
  • begattet / unbegattet
  • indirekt auch über vorhandene Brutstadien

Bienen

  • Gesundheit
    – sichtbare Varroen
    – verkrüppelte Flügel

Brut

  • Stadien
    – Eier
    – offene Brut
    – verdeckelte Brut
  • Menge der drei Brutarten, um abschätzen zu können, ob der Platz noch reicht
  • Frühjahrsentwicklung
    – Drohnenbrut
    – Arbeiterinnenbrut
  • Brut-Krankheiten
    – abgestorbene nicht geschlüpfte, stehengebliebene, verdeckelte Zellen
    – ggf. löchrige Brut-Zellen

Vermehrung / Schwarm

  • Spielnäpfchen
  • offene Weiselzellen
  • verdeckelte Weiselzellen
  • geschlüpfte Weiselzellen

Nahrungversorgung …

  • Pollen
  • Honig / Futter
    – offen
    – verdeckelt
    – in Futtertasche

… und Arbeitsmöglichkeit

  • Baurahmen
  • nicht ausgebaute Mittelwände
  • Leerwaben

Platzangebot allg

  • Anzahl Brutzargen
  • Anzahl Futterzargen
  • Absperrgitter

Bienenbesatz in Relation zum Raum

  • Volksstärke

ggf. Flugbetrieb

  • in Relation zu den anderen Völkern

Verhalten bei der Bearbeitung

  • Sanftmut

Auffälligkeiten

  • [offene Anworten]

Imkerliche Veränderungen

  • Volk beweiselt mit
    – Weiselzelle
    – unbegattetet Königin
    – begatteter Königin
  • Volk verstärkt mit
    – Brutwaben
  • Volk geschröpft
    – Brutwaben
    – Bienen
  • Zarge / Rähmchen gegeben mit
    – Mittelwänden, Leerwaben, Futterwaben, Pollenwaben,
  • Zarge / Rähmchen entnommen mit
    – Honig-/Futterwaben, Pollenwaben,Mittelwänden, Leerwaben
  • Absperrgitter
  • Futter (flüssig, Teig)
  • Varroabehandlung
  • allgemeine Störung Inspektion
    – nur Deckel abgehoben
    – nur angekippt
    – Volk komplett durchgesehen

split this topic #2

3 posts were split to a new topic: Barcode und QR code zur Kennzeichnung der Beute


#3

Hi,
für einen Ansatz mit “Überwachtem Lernen” sind die verlässlich dokumentierten Boebachtungen der Imker*innen wirklich eine unschätzbar wertvolle Informationsquelle. Die Stockkarte muss den Spagat hinkriegen, gut benutzbar zu sein, die verschiedenen Vorlieben und Betriebsweisen der Imkerinnen abzubilden, objektiv vergleichbar zu bleiben (bei individuellen Einschätzungen wie Sanftmut z.B.), nicht redundant zu sein und dabei aber alle interessanten Infos abzugreifen. Ich finde das gar nicht so einfach. Will ich eine schicke Grafik, oder eine schlichte übersichtliche Tabelle? Was bedeutet “Königing gesehen” im Nachhinein: war sie nicht da, oder habe ich sie nur nicht beachtet? Führe ich eine Stockkarte weiter, auch nachdem ein Schwarm abgegangen ist oder das Volk aus einem anderen Grund eine neue Königin hat? Bei welchen Werten will ich eine Historie sehen (Brutwaben, Zargen,…)?

Ich würde Clemens Kategorien gerne ein kleines bisschen verschlanken und in 3 Blöcke aufteilen:

  1. Statische Infos über das Volk, einzugeben beim erstmaligen Anlegen der Stockkarte
  2. Pflichtfelder, die bei jeder Durchsicht anzugeben sind
  3. Optionale Felder, die nur bei Bedarf auszufüllen sind

In Klammern dahinter habe ich die Eingabevariante gesetzt (Textfeld für Freitext =text: Zahl =int; ja/nein zum Ankreuzen =checkbox; Bewertung gut/mittel/schlecht = 3 Smilies)


  1. (eher) Statische Infos über das Volk, einzugeben beim erstmaligen Anlegen der Stockkarte:
    Stockname (Text)
    Bienenrasse (Text)
    Geburtsjahr der Königin (int)
    Beuteform (Text)
    Standortinfos (urban, am Wald, im Kleingarten, auf dem Dach,…) (Text)
    Fluglochrichtung (Text)
    Anzahl Brutzargen (int)

  1. Pflichtfelder:

Brut (= indirekt: begattete Königin)

  • Stadien (checkbox)
    – Eier
    – offene Brut
    – verdeckelte Brut
  • Drohnenbrut (checkbox)
  • Anzahl Brutzargen (int)

Volkszustand allgemein:

  • Volksstärke (3 Smilies)
  • Flugbetrieb in Relation zu den anderen Völkern (3 Smilies)
  • Sanftmut (3 Smilies)
  • Futtermenge (3 Smilies)

  1. Optional

Gesundheit

  • sichtbare Varroen (checkbox)
  • verkrüppelte Flügel (checkbox)
  • abgestorbene nicht geschlüpfte, stehengebliebene, verdeckelte Zellen (checkbox)
  • ggf. löchrige Brut-Zellen (checkbox)
  • Volksverlust (checkbox)

Vermehrung / Schwarm

  • Spielnäpfchen (checkbox)
  • offene Weiselzellen (int)
  • verdeckelte Weiselzellen (int)
  • geschlüpfte Weiselzellen (int)
  • Schwarm beobachtet (checkbox)

Imkerliche Veränderungen

Volk beweiselt mit (checkbox)

  • Weiselzelle
  • unbegattetet Königin
  • begatteter Königin

Gegeben /entnommen: (int)

  • Brutwaben
  • Honig-/Futterwaben,
  • Mittelwände
  • Leerwaben,
  • Pollenwaben,
  • Baurahmen
  • Bienen
  • Absperrgitter
  • Futter (flüssig, Teig) in kg

Varroabehandlung

  • Art (Apistan; Ameisensäure; Milchsäure; Oxalsäure; Puderzucker; Anderes; )(checkbox)
  • Gefallene Varroen (int)

allgemeine Störung Inspektion → Wie passt das zu Pflichtfeldern?
– nur Deckel abgehoben
– nur angekippt
– Volk komplett durchgesehen

Bemerkungen
[offene Antworten] (text)


#4

Nach dem Workshop in Bremen würde ich bei den imkerlichen Maßnahmen noch ergänzen:

  • Weiselzellen gebrochen
  • Drohnenbrut geschnitten
  • bei Waben auch Rähmchen mit Anfangsstreifen

#5

Ich hab mir angeschaut, welche Kategorien in dem allgemeinen Beep-Stockkartensystem oft genutzt werden.
Wir haben ja inzwischen entschieden auch eine Version von Beep zubenutzen, können aber vorgeben, welche Kategorien es gibt.

Hier meine, noch etwas ungeordneten Gedanken dazu:

  • Zu den häufigst genutzten Felder gehören der Futterstatus, Brutstatus und Größe der Kolonie. Das ist ja auch alles in der Liste von Caro drin, scheint also gut zu sein :) Varroabehandlung ist auch vorne mit dabei!

  • “Colony loss” und “Colony split” werden, für mich überraschend, relativ häufig genutzt.

  • Sollten wir den Volkszustand vielleicht in einer anderen Einheit als Smilies messen? Ich stelle mir das sehr subjektiv und bei der Auswertung recht schwierig vor. Bei Beep wird z.B. häufig die Anzahl der Rahmen mit Bienen angegben, das könnten wir vielleicht auch abfragen.

  • Bei Beep werden verschiedene Felder für Notizen relativ häufig genutzt.

  • Es wird zwischen Varroa-Behandlungen und anderen Behandlungen unterschieden. Ist das sinnvoll?

  • Was bei Beep häufig genutzt wird, und bei uns nicht direkt auf der Liste steht, ist “Bee colony > Queen > Presence”.

  • Allgemein sollten wir aufpassen, dass es bei den optionalen Kategorien keine Defaults gibt. Wenn z.B. bei der Futtermenge standardmäßig 0 ausgewählt ist, wissen wir nicht, ob jemand wirklich nicht gefüttert hat, oder einfach nur nichts eingetragen hat.


#6

Gibt es von Beep (öffentliche) Nutzerstatistiken oder hat beep dazu etwas veröffentlich? Auf wie viele Imker / Nutzer beziehen sich die Zahlen, die du hast?


#10

Colony split haben wir indirekt über die Entnahme von Bienen / Brut drinnen, aber nur als imkerliche Maßnahme, “Volk geschwärmt” haben wir noch gar nicht, oder?

Volk eingegangen haben wir auch noch nicht, guter Punkt!!

Das kommt drauf an, was wir mit “Zustand” messen möchten, wenn wir es als Größe operationalisieren, könnte man es über die Waben machen, wenn es ein allgemeiner Zusand sein soll, vielleicht auch relativ zu anderen Völkern am Stand müsste es sogar was subjektives sein. Smileys finde ich auch suboptimal, gibt da auch psychologische Untersuchungen, die glaube ich sagen, dass man eher die positiven, lachenden Smileys anklickt. Aber das hängt auch davon ab, was Beep als Kategorien gerade kann.

Hast du nur Infos, dass es so ist oder weißt du was da steht? Interessant wäre, ob da etwas notiert wird, was wir in der Liste oder Beep in der Systematik noch nicht abgedeckt haben.

Pfff, für Deutschland fällt mir keine ander Behandlung ein.

Beim ersten Posting von mir steht das ganz oben als erster Punkt:

Königin

  • ist da / nicht da, d.h. habe ich gesehen / nicht gesehen

@Caro wollte das eher über die Brutstadien operationalisieren. Ich würde es mit abfragen, wenn es schon jetzt häufig genutzt wird. Wichtig ist nur, dass wir “Königin gesehen” mit “ist da!” bewerten, “Königin nicht gesehen” aber nicht als “missing” behandeln, sprich “nicht gesehen” bedeutet nicht zwingend “nicht da”.

Definitiv! Und sehr wichtig, wir müssen missings zulassen und doppelt checken, dass diese dann auch Beep-intern als missing im Datensatz landen und eben nicht “0” beim Futter oder “Königin nicht gesehen” mit “Königin nicht da” gleichgesetzt wird. Oder keinen Eintrag bei Brutwaben nicht “0 Brutwaben” bedeutet!!


#12

Unbedingt, sonst wäre das naturlich fatal. "undefined" bzw. in Datenbanksprache vermutlich "NULL" muss als valider Wert existieren dürfen und am besten auch genau so und nicht etwa als Platzhalter z.B. mittels "-999" enkodiert werden. Alles schon gesehen, kommt auch heutzutage weiterhin in der Praxis öft häufiger vor, als man vielleicht denken mag.

Danke fürs genau hinsehen!


#14

This is incorporated in the Beep web app. Only the filled inspection fields will be submitted to the database. All inspection fields have a ‘not filled’ state, to which the user can (re)set the value, if desired


#15

ah nice, thanks @iconize! That’s good to know!
I was wondering specially about fields like the honey production. There doesn’t seem to be a way to reset it, but I would also think this is less important.
Screenshot%20from%202019-02-07%2012-56-57


#16

Good point @Diren, in case I click this honey form by accident or a drop down only to see what is behind and then want to reset it, we should have an opportunity to do this!