Welches Kabel zur Verlängerung von I2C-devices?

bob
#1

Im BOB-Projekt haben wir einen BME280 der per I2C mit einem komischen Stecker und vor allem viel zu kurzem Kabel angeschlossen wird:

Wie verlängern wir hier das Kabel am besten? Die breadboard-freundlichen Buchsen brauchen wir eigentlich nicht, machen das Ganze nur zu fett und nur ein weiteres langes Flachbandkabel anzuschließen reicht auch nicht, da wir aus der Beute raus und in das wasserfeste Elektronikgehäuse müssen, d.h. am besten Buchsen abknipsen und ein Rundkabel anlöten oder ähnlich wie beim Temperatur-Array mit zwei 4x2 Pfostenfeldverbinder und einer 4x2 Stiftleiste verbinden.

Welches Kabel brauchen wir hier?

Da digitale Signale über die Leitung gehen könnten ungeschirmte Kabel reichen. Wir wollen 50 bis 80 cm überbrücken. Für I2C brauchen wir 4-adrige Kabel.

#2

So dünne Steuerleitungen würde ich gar nicht verwenden, die an einen Stecker oder eine Verschraubung zuverlässig anzuschließen ist denke ich im “Feld” nicht für jeden Laien machbar. Lieber einen etwas größeren Querschnitt nehmen.
Schirmung braucht es denke ich nicht, obwohl wir ja möglichst viel E-Smog von den Bienen fernhalten sollten.