Waagegestell aus China von Andreas (N.)


#1

@a.nickel hat einige sehr günstige Waagen (Wägegestell inkl. Wägezelle) direkt aus China importiert. Netterweise hat er davon zwei nach Berlin geschickt, damit wir ihn beim Testen – z.B. der Temperaturabhängigkeit – unterstützen können.

Wer von der Berliner Crew noch eine für Tests haben möchte, bitte bei mir melden.

Aber zuerst ein paar Eindrücke von den Waagen: Sie war mit festem Schaumstoff an der Seite geschützt ordentlich verpackt. Die Wägezelle ist, wie bei vielen Testwaagen von uns, an zwei Flacheisen angeschraubt. Diese sind zusätzlich mit einem Quadratrohr verstärkt. Im Gegensatz zum klassischen H-Design sind auch auf der offenen Seite des Hs noch Streben angeschweißt und diese zur Mitte hin nochmals verbunden. Von der Stabilität her mehr als ausreichend für ein Bienenvolk!

Zur Wägezelle habe ich leider keine Angaben, sondern nur das maximale Gewicht, das mit 300 kg angegeben wird.

An den Ecken sind Gewinde angeschweißt …

… die passenden Füße liegen auch dabei:

Mit der Waage wird auch eine Blechabdeckung geliefert. zwischen Waage und Abeckung kommt die schwarze Schaumstoffschickt, die vermutlich das Klappern vermeiden soll:

Eine einfache Transportsicherung ist ebenfalls verbaut. Ggf. ist das auch als Überlastschutz gedacht. Mir fehlt allerdings eine Angabe wie weit man die Schraube eindrehen muss.

Die schwarzen Gummiköpfe halten die Blechhaube auf Abstand. Vermutlich wurden alle Gewinde nachträglich eingebohrt, jedenfalls hört es sich in der Waage so an, als ob ein paar Schrauben oder grober Sand drinnen wär. Das ist nicht so dolle, aber auch nicht tragisch.


X-beliebige Plattformwaage von ebay
#2

Gibt es da noch mehr Infos zu?


#4

oh ja, ich möchte bitte auch mehr darüber wissen!


#5

Ja, ich lade die Handy-Fotos nur von dort direkt auf hiveeyes und der Text ist dann einfacher am Rechner.

So, nun noch ein paar Details, Preis muss ich nochmal bei @a.nickel nachfragen, glaube so 60-70 EUR, ich weiß aber nicht, ob noch ohne Steuern, Einfuhr … [edit, s. dazu Andreas’ Anmerkung!] und es hat seeeehr lange (8-10 Wochen?) gedauert.

Hier nochmal ein Foto mit (meiner) Elektronik und einem DHT33 protection featured by Ikea!


#6

Testdaten unter:

https://swarm.hiveeyes.org/grafana/d/OiHMNjLiz/hiveeyes-open-hive-test01-default-7?from=1544421170126&to=1547837325467&orgId=2

[edit] Oben Testdaten von einem guten Monat, allerdings auf dem Balkon mit Regen, besser sind die Daten von @Thias, da die zweite Testwaage regengeschützt aufgestellt ist.


#7

Ich wäre auch an einem Link interessiert… mein Setup ist extrem Temperaturabhängig.


#18

Hallo Clemens,
das ist eine tolle Gelegenheit, eine Waage auf dem FA Dach zum testen auf Abweichungen des Gewichts bei Temperaturveränderungen auszuprobieren. Ich würde gerne eine ausprobieren.
In Wensickendorf ist mein von oben eingehängter Temperaturstab oberhalb des Volkes, das etwas tiefer ist, wie ich es heute mit meiner Infrarotkamera feststellen konnte. Ansonsten habe ich jetzt Gewichtsschwankungen von 400 Gramm bei den Temperaturen von -2 bis +5 Grad Celsius.
Liebe Grüße peter


#19

Hi @peterthiemer wir bräuchten zum testen idealerweise einen regengeschützten Standort, der aber dennoch Schwankungen der Aussentemperaturen abbekommt, Ein Unterstand, ggf. auch unisolierter Schuppen. Und auf die Waage muss ein Gewicht von 30-40 kg als Bienen-Simulation. Aufs FA-Dach würde ich sie zu Tests nicht stellen. WLAN in der Nähe ist ebenfalls Voraussetzung.


#20

Seit 2018/12/08 14:00 nun auch auf dem Balkon und Wind und (Außen-)Wetter ausgesetzt.


#21

Da kann ich leider an beiden Standorten nicht mit dienen.


#22

Gibt es für diese Wägegestelle einen Bezugskanal, der zB ein Containerschiff bedient? Die lokale Nachproduktion eines zweiten Gestells für mich zieht sich leider schon seit über ein halbes Jahr hin. Für welche Beutenmaße gibt es die Gestelle?


#23

Hi @Thias, ich habe keine Bezugsquellen und auch keinen wirklichen Preis. @a.nickel wollte aber die Tage noch etwas dazu schreiben.

Hättest du die Möglichkeit das Gestell mit Wägezelle in den nächsten Monaten mal regengeschützt aber mit Außentemperatur und konstantem Gewicht zu testen? Ich habe hier noch eine zweite im Keller, die uns Andreas Nickel netterweise überlassen hat.


#24

Auf den Balkon fällt mehr Regen, als ich erwartet hätte:

(aus https://swarm.hiveeyes.org/grafana/d/Cg3KhSymz/hiveeyes-open-hive-test01-default-7-weef ; habe Dein dashbord geforked und noch die DWD-2m-Lufttemperatur, -Feuchte, -Taupunkt, -Windgeschwindigkeiten sowie -Niederschlagsmenge für die Dir nächstliegende DWD-Station miteingebaut)


#25

Sehr gerne! Die funktioniert an einem HX711?
Ein trockenes Plätzchen mit LoRa-Reichweite zum Gateway finde ich im freiLand Potsdam.
Wo kann ich das Gestell abholen?


#26

Ja, ja, läuft bei mir auch mit einem HX711. Gestell inkl. Wägezelle ist bei mir im Keller, Adresse schicke ich dir per PM.


#27

Habe die zweite Waage gestern Abend von Clemens übernommen. Zum dem Preis ist sie wirklich unschlagbar gut verarbeitet und durchdacht. Wie schaffen die das? :)

Die Wägezelle MAVIN NA4 ist sogar mit 350kg angegeben. Die Farbgebung der Adern ist gleich mit der von den Wägezellen von Bosche. Das Grundmaß der Abdeckung entspricht exakt denen von Zander/DNM Beuten (420x520mm). Perfekt!

Das Gestell habe ich zwar noch nicht kalibriert, aber meine LoRa-Einheit liest sie schon aus und sendet die Daten in mein Grafana Dashboard. Die Kalibrierung mache ich heute Abend. Dann wird sie noch bis zum Wochenende trocken in meinem Schlafzimmer stehen - hoffentlich ohne, dass mein neugieriger Sohn sie entdeckt :)

Einen geeigneten trockenen Platz an der frischen Luft habe ich schon auserkoren. Dann kann der eigentliche Test beginnen.

Wie sieht es dann anschließend mit der Karriere der Waage aus. Werde ich die Möglichkeit bekommen, sie ganz zu übernehmen und unter mein zweites Volk zu stellen? ggn €s natürlich ;)

Besten Gruß,
Matthias


#28

Zur Wägezelle Mavin NA4 gibt es dieses Datenblatt:

https://www.mavin.cn/single-point-load-cell-aluminum-alloy-weighing-sensor-60-800kg-na4_p13.html

Auf der Seite https://www.mavin.cn/ taucht lustigerweise auch die Stadt Xiamen im Südosten von China als Ortsbezeichung auf, aus dieser Stadt sind auch unsere anderen China-Wägezellen, z.B. für das 4er-setup kommen, nämlich die Xiamen Loadcell Technology Co.,Ltd. Xiamen scheint die Wägezellen-Fabrik-Stadt in China zu sein.

@a.nickel ist das Gestell auch von Mavin oder hast du Gestell plus Wägezelle woanders gekauft? Unter “products” habe ich bei Mavin auf der Seite keine Gestelle gefunden.


#29

Falls sich die Temperaturabhängigkeit als inakzeptabel erweist, kann man die MAVIN Zelle auch gegen die H40A von Bosche tauschen. Zufälligerweise haben sie die gleichen Lochabstände und Gewindegrößen ;) Ein Schelm, wer böses denkt.

…und bei künftigen Lieferungen das Gestell wenn möglich ohne Wägezelle ordern.


#30

Die Waage hat eine Plattformgröße von 52 x 42 cm.

Für meinen Boden mit 54 x 44,5 cm und Füßen an der Seite wären die 52 x 42 zu klein, auf der anderen Seite reicht ein H-Gestell mit den Füßen am Boden eh nicht und ich müsste eh eine Platte drauflegen.

Welche Größe würdet ihr euch wünschen bzw. mit welchen könntet ihr leben?


#31

Bin bekanntlich mit 52x42cm zufrieden. Würde mich aber auch nicht stören, eine Platte zwischen Waage und Stock zu stellen.