Vortrag: curtisanne - Überwacht mehr Insekten! [JEV22]

Stolpere grad noch über einen schönen Vortrag sowohl über Wildbienen wie auch die Insektenbeobachtung heutzutage, gehalten von curtisanne Ende Dezember 2022 auf der “Jahresendveranstaltung 2022”:

Entomolog:innen sind eine aussterbende Spezies mit einem krassen Fähigkeitspektrum. Die zurückgehenden Ergebnisse der Feldarbeit versucht man mangels Expert:innennachwuchs seit einiger Zeit durch die Entwicklung verschiedener Citizen Science-Projekten zu kompensieren. Doch warum ist ein kontinuierliches Insekten-Monitoring eigentlich so wichtig? - Nicht nur für die Tierchen selber, sondern letztendlich auch für uns und die uns umgebenden Ökosysteme? Ein kleiner Einblick sowie unkomplizierte Handelsoptionen werden in diesem Talk, v. A. am Beispiel der Wildbienen, vermittelt.

Nach einem gemütlichen Input zur ökologischen Situation der Wildbienen (v. A. in Europa) und warum uns diese interessieren sollte, werden ein paar verschiedene Projekte/Ansätze vorgestellt, welche Möglichkeiten zur Verbesserung der Situation versucht werden und wie man sich einbringen kann, bevor wir in den offenen Austausch einsteigen.

Mitgenommen hab ich am Ende vorallem zwei Links:

Kinsecta: Ein RaspberryPi-basierter OpenSource Insekten-klassifizier Projekt. (Die Hälfte des Teams sind ja Berliner:innenz!)
https://kinsecta.org/

iNaturalist: Sehr global gedachtes Monitoring-Projekt, das sich nicht auf Spezies festlegen will und auch wohl über sowas wie offene Datenstandards nachdenkt:

4 Likes