Überlegungen zur Positionierung von Elektronik und Sensoren

Waage

  • Wägezelle
  • ADC-Wandler für Wägezelle / HX711 breakout

“Elektronik”

  • Microcontroller
  • Solarzelle
  • Batterie
  • Antenne(n)

Bienenstock

  • Temperatursensor(en) [im Bienenstock]
  • Feuchtesensor [im Bienenstock]
  • Audio [im Bienenstock]
  • ggf. Gassensoren

Wetterstation

  • Temperatursensor [außen]
  • Feuchtesensor [außen]
  • Luftdruck [außen]

12 posts were split to a new topic: Positionierung von meteorologischen Sensoren

4 posts were split to a new topic: Kabellängen zwischen Sensoren und Microcontroller (in spec / out of spec)

A post was merged into an existing topic: Positionierung von meteorologischen Sensoren

Ja, hatte ich mir auch schon gedacht,

  • Mini-Wetter für alle (Ausbaustufe 1)
    nur BME280 irgendwo außen, halbwegs sinnvoll an die Beute
  • Midi-Wetter für die ambitionierten (Ausbaustufe 2)
    etwas weg von der Beute, extra pfahl im Boden, BME280 + Regenmesser, ggf. weiteres
  • Wetter-Experte (Ausbaustufe 3)
    Kleine Wetterstation nach den DWD-Vorgaben, weiß nicht welche Sensoren neben den oben noch interessant und erschwinglich sind, ggf. können wir bei Hobos mal schauen, die hatten ziemlich viel verbaut.

…und ab Stufe 2 kann das ja auch ein eigener node sein!

Was ist eigentlich mit Feinstaub? Ich habe keine Ahnung was das mit Bienen macht und wie problematisch oder eben nicht das ist, mit luftdaten.info würde sich das ja irgendwie anbieten. Wir verlassen mit dem verbauten Lüfter allerdings die Domäne der batteriebetriebenen Sensoren!

Bitte:

  • BME280 (~5€) oder besser und keine DHT22 (4€) verwenden! (Die DHT22 sind deutlich fehleranfälliger.)
  • Sensor in ein ordentliches "Wetter-Gehäuse" (10€)
  • Sensor-Gehäuse an die Süd-Wand des Stocks (Sonne/“imkerlicher Halbschatten”)
  • einheitliche Höhe nach kurzer Beratung mit @weef: 50cm sollten immer gehen.
  • Untergrund: ist eh verschieden, vorzugsweise lieber Rasen/Grün (als “natürlicher Boden”)

Joar, wenn schon extra “Pfahl” (ne Dachlatte tuts auch), denn wärs auch erschwinglich die gleich auf 2m Höhe zu bekommen. (Da brauchen wa find ich nicht noch ne künstliche 1m-Höhe-o.ä. schaffen, die sonst eh keiner hat.)

Jedenfalls irgendwo grob zu sammeln wie die Standorte jeweils beschaffen sind, gerne mit Skizzen oder Photos, wär natürlich auch hilfreich.

Ja, genau nach den Vorgaben ist sicher nur was für sehr Ambitionierte. Aber nen Augenmerk auf grünen Untergrund, 1-2m Abstand zum Stock gen Süden und 2m Höhe sind eventuell ja auch mal “low-hanging fruits”, auch wenn vielleicht der Wald oder das Gefälle drumherum jetz nicht ideal sind.

Hier die Überlegungen zur genaueren Spezfikation in tabellarischer Form, ich find leider grad keine Möglichkeit diesen Post als “Wiki” zu setzten (zu hilf?). done, cg

Name Parameter Ort Höhe Untergrund Umgebungsschatten
Beute-Brut Temperatur, Feuchte Brut individuell -> imkerlicher Eingriff Boden Ja. ;)
Beute-Brut-XofY Temperatur, (Feuchte?) Brut-Array X von Y individuell -> imkerlicher Eingriff Boden Ja. ;)
Beute-Außen Lufttemperatur, Feuchte, Druck Südliche Wand des Stocks 50cm verschieden, lieber Rasen/Grün „imkerlicher Halbschatten“, lieber Nein
Luft-5cm Lufttemperatur (5cm) 1m südlich vom Stock 5cm natürlicher Boden Ideal: kein Schatten wenn Sonne >7°
Luft-2m Lufttemperatur (2m), Feuchte, Druck 2m östlich vom Stock 2m Rasen/Grün Ideal: kein Schatten wenn Sonne >7°

Wird in Berlin amtlich auf 3.5-4m gemessen, aber andere Bundesländer machen das auch mal auf 1.2m. Zum Solar-Akkubetrieb forsche ick ja noch, da gibts bald auch noch nen Update zum Stromsparen (externe RTC, die per Alarm nen Transistor pullt … dem @roh müssen wa da nochn Schaltung aufmalen lassen).

Jetz aber Amen.

1 Like

Etwas OT, ich denke der Ruhestrom des MC ist nicht unbedingt das Problem, sondern eher anhängende Peripherie, besonders ein SIM800 oder der Feinstaubsensor o.ä. das würde ich irgendwie schalten. Eine RTC kann einfach nur den MC aufwecken, das solte reichen, mache ich ja mit dem Seeeduino Stalker gerade auch so, der hat eine RTC on board. Der ESP32 hat auch eine interne RTC.