Schaltbare Stromversorgung für Verbraucher bei Pycom Modulen

#1

Derzeit bauen wir bei Hardware für node im Feld (BOB Projekt, Phase 2) und Develop BOB on FiPy an Hardware für ein Komplettsystem basierend auf den Entwicklerboards von Pycom.

Pycom bietet aber natürlich auch entsprechende OEM Module an. Das W01 - vermutlich das Pendant zum WiPy - sieht dann so aus:

image

Beim Überfliegen des entsprechenden W01 OEM Module Datasheet bin ich auf Seite 22 auf einen Abschnitt zur Stromversorgung gestoßen, speziell im Kontext von »Deep Sleep«:

Nun meine Frage @weef, @clemens und @didilamken: Müssen wir solche Aspekte bei einem eigenen Hardwareentwurf ebenfalls berücksichtigen oder ist das bereits ins Entwicklerboard integriert und nur dann relevant, wenn man das nackte OEM Modul verwendet und man es selbst beschalten muss? Disclaimer: Bin kein Hardwaremensch, daher die vielleicht überflüssige Frage.

#2

Der Hauptverbraucher im aktuellen Design (HX711 / Wägezelle, BME280, DS18B20) ist die Wägezelle, die kann der HX711 aber “abklemmen”. Die anderen habe ich bisher immer angelassen. Falls man sie auch abschaltet müsste man prüfen, ob sie einfach so wieder loslaufen oder eine Initialisierung brauchen. Siehe für ähnliche Schaltungen wie oben auch: Low Cost GSM/GPRS-(SIM800)-Node