Platine für NAU7802 (I2C Wägezellen-IC)

Hast du den 0,1 uF für E+ nun 2x verbaut?


Nein, der linke ist der C5=1uF für AVDD fürs IC der Rechte ist der C4=0,1uF ebenfalls für AVDD ?Ausgang? da er im Datenblatt in der Nähe des Ausganges sitzt, habe ich ihn dort hin gezeichnet.

Wo ich mir auch noch unsicher bin ist die nach unten rausgeführte AVDD Klemme. Der NAU7802 hat einen einstellbaren internen Spannungsregler (internal LDO) man kann aber auch nach Extern umschalten. Die Klemme ist also evtl. völlig unnötig.
Das man sie hat, schadet aber hoffe ich nicht.
DRDY (DeviceReady) brauchen wir je nach Treiber evtl. auch nicht.

In der Referenzschaltung wird AVDD als output mit dem programmierbaren Spannungsregler genutzt, die Spannung kann zwischen 2,4 V und 4,5 V eingestellt werden. Allerdings

DVDD must be 0.3Vdc greater than desired VDDA output voltage

Wichtig ist nur, dass niemand AVDD bestromt, wenn die interne Spannungsquelle verwendet wird.

Bin mir da auch unsicher, wie bist du drauf gekommen das “INT” zu benennen? Bei dem sparkfun-Board gibt es nämlich einen Interrupt-Pin “INT”, ist der identisch mit DRDY?

https://learn.sparkfun.com/tutorials/qwiic-scale-hookup-guide/all#hardware-overview

For most applications the interrupt pin is not needed. New data is available at 10, 20, 40, 80, and 320Hz so we can poll the device at regular intervals rather than checking the interrupt pin but it’s available for more advanced applications (such as extremely low power projects where the main controller is put to sleep between readings).

Wenns uns irgendwie beim deep sleep hilft sollten wir den auch rausführen!

Ja habe zwar auch nur geraten aber genau das ist es ja was dieser Pin macht.
Er kann im Node einen Interrupt auslösen, ihn z…B aufwecken oder von anderen nicht zeitkritischen Tätigkeiten abbringen, wenn neue Daten bereit sind. Ein anderer Pin als DRDY kommt dafür nicht in Frage.

Bei Deep Sleep helfen wird er uns sicher kaum, dafür dauert das Aufwachen zu lange. Aber der Node könnte andere Dinge tun als zu Warten bis die Daten bereit sind, was die Wachzeit und damit den Energieverbrauch pro Übertragung reduzieren könnte.

1 Like

Habe die schematic vom sparkfun Board gefunden.


DRDY ist tatsächlich INT

Werde unser Board auch nochmal einem Jumper für Disable/Enable des 2. Kanals ausstatten und auch den 330pF C dafür setzen

2 Likes

Schön! Hatte auch schon mit einer Platine für die SMD-Version angefangen, ich denke dein Entwurf ist mit Eagle etwas professioneller als meiner mit Fritzing.

Für die Wägezellen und auch so finde ich die 3,5er Klemmen bisher ganz gut, man hat etwas Platz und bekommt ggf. auch zwei Kabel rein, wenn es sein muss für die Doppelwägebalken, 5,08er sind für vorgegebenes Lochraster schön, wenn die 2,54er zu klein sind, sonst nehme ich die aber gar nicht.

Adafruit hat ja auch eine Platine in der Pipeline.

Da gibt es AV als pin, ist vermutlich unser AVDD?

@MKO Platinen kann gerne ich fertigen lassen, würde dann bei Fusion PCB Manufacturing & Prototype PCB Assembly - Seeed Studio bestellen.

1 Like

@didilamken ist gerade auf die Idee gekommen ein SMD breafkout auf die Abmessungen und Pinbelegung des HX711 zu bringen. So das wir sie auf seiner und Deiner Platine aufstecken könnten.

Dann müsste man nur noch in der Firmware einen Software I2C anstelle der SpI Schnittstelle auf diesen Pins einrichten.

Ich schau heute Abend gleich, ob ich das Layout so verbiegen kann, das das past. Wahrscheinlich müssen wir sie dann fertigen lassen. Ohne layerbrücken komme ich denke ich dann nicht aus.

Hie mal die SMD Version, habe es das heute das erste mal mit Kicad probiert.
Ich muss noch ein paar Schönheits-Korrekturen vornehmen aber mit Kicad komme ich schon erstaunlich gut zurecht.
Mit JP1 kann man den CFilter für den B-Kanal Aktivieren.
J1 und J2 werden wohl weichen müssen wenn wir ihn als Option für den HX711 auf @clemens Weißem Board aufstecken wollen. Es wird dadurch knapp 1,5mm breiter als der HX711.


1 Like

Wozu dienen die eigentlich? Ist doch alles auf J4?
Find ich aber toll, das das ‘kompatibel’ zum HX711 ist. Wenn das funktioniert, nehme ich auch noch zwei.

J1 und J2 braucht man nicht, wenn man die Kabel der Waagen auf der Trägerplatine an Klemmen anschliesst. 2,5mm Schraubklemmen sind etwas filigran für draussen, 5mm Schraubklemmen zu grob. Ich benutze auf BOB-HAT-Vx dazu Steck/Schraubklemmen mit 3,5m Abstand. Dann braucht man nur einmal schrauben und kann bei weiteren Tests alles ab- und anstecken.

Stimmt die Pins sind doppelt rausgeführt. Ich persönlich finde es nur schöner, wenn die einzelnen Kanäle sauber rausgeführt sind.
Was haltet Ihr davon?
Auf den Hiveeyes Board´s wär es sicherlich besser den J1 rauszuschmeißen und J2 auf 3,5 mm Abstand für die Klemmen zu bringen.
So hat man den A-Kanal auf dem Hiveeyes Board und den zusätzlichen B-Kanal auf dem NAU7802-Breakout.

Ich habe bei meinem Board A&B auf 5,08 Federklemmen rausgeführt (über J4). J1&2 brauche ich nicht, stören aber auch nicht. Werden dann einfach nicht bestückt.

finde ich gut !
Wie gross ist C7 ( Cfilter )? Parallel zu C6 100 nF bringt der wenig.

Definitiv! Wenn man möchte, könnte man so mit zwei 2,45er Schraubklemmen auch eine doppelte Waage direkt am board anschließen.

Warum sollen die rausfliegen? Kein Platz? Schaut doch oben gut aus!

Als Hybrid für HX711 replacement mit add on finde ich es super, oder man verzichtet auf die HX711-Kompatibilität und macht gleich eines mit “gescheiten” 3,5er Klemmen aber dann für jede Waage komplett und nicht so doof wie beim HX711.

CFilter ist laut Datenblatt für 3,3V mit 330pF angegeben.
Stimmt, es ist besser einen 3 Pin Lötjumper einzusetzen, das man zwischen C7 oder C6 umschaltet. Habe ich jetzt in der Neuen Version so schon umgesetzt. Eine vorgesetzte Brücke habe ich weg gelassen. So ist es glaube ich einfacher , wenn man den Lötkolben eh schon in der Hand hat die eine oder andere Seite zu verbinden, als erstmal ein Cuttermesser zu suchen.

Nächster Entwurf:


Durch die Klemmen wird die Platine zu einer Seite etwa 4mm breiter bei @Clemens weißer Platine kein großes Problem, da die vom FiPy abgewandte Seite habe jetzt aber noch nicht bei Dir geschaut @didilamken.

@poesel wenn ich die Platinen in DIY sauber genug geätzt bekomme würde ich bei dir im Layout J2 inkl. der zuführenden Leiterbahnen einfach ausblenden. Dann sind sie genauso breit wie vom BoB-HX711.

Werde morgen testen, ob ich die Platinen, mit meinen Mitteln gefertigt bekomme. Dafür Garantieren möchte ich jetzt noch nicht, denke aber eine kleine Serie zum Testen und experimentieren für uns alle sollte ich hin bekommen.
Kosten pro Platine liege ich bei ca. 1-1,50€ die 3,5er Schraubklemmen habe ich leider nicht vorrätig werde aber ein paar günstige Mitbestellen.

Diese Platine ist hauptsächlich für den schnellen problemlosen um Einstieg. Für spätere Entwicklungen und Platinen würde ich den NAU7802 dann gleich mit auf die Hauptplatine setzen. oder wir machen ein Breakout wie Oben mit 3,5er Klemmen, was keine Wünsche offen lässt.

1 Like

Das brauchst Du nicht. Ich habe u einer Seite ‘unendlich’ viel Platz. So wie dargestellt stört mich J2 gar nicht. Wäre es anders herum, könnte ich die Platine auch umdrehen, die Pins auf die andere Seite und dann passt es auch wieder. Solange eine Seite ‘schmal’ bleibt, ist alles gut.

Wozu dienen J5 & J6?

Verschiebst Du dann auch die Deadline für die Bestellung bei Digikey? Falls das aber hier prinzipiell so bleibt, kann ich meine Mengen aber auch sofort anpassen.

Die sind auch nur Optional zum einlöten habe sie jetzt auch beschriftet J6 = DRdy (INT) vom IC und J5 ist AVDD.

DRdy ist Ein Pin der meldet ob neue Daten bereit sind wird nur gebraucht, wenn dann ein Interuppt ausgelöst werden soll.
AVDD ist auch extra rausgeführt, da man anstelle des integrierten Spannungswandlers für E+ auch einen Externen verwenden kann. also z.B. 5V anstatt 3V.
Werden wir wahrscheinlich nicht brauchen, aber besser man sieht sie vor, bevor man da Provisorisch was rankleben muss nur um es zu testen.

So das erste Testätzen ist durch das Ergebnis ist noch nicht ganz nach meiner Zufriedenheit, aber denke ich sie sind mit abstrichen zumindest brauchbar.

Habe auf alle Fälle ein wenig zu viel Hitze und Druck beim aufbringen des Toners verwendet, so daß dieser etwas verschmiert ist.
Den Isolationsabstand werde ich durch dünnere Leiterbahnen noch etwas erhöhen.
Bekomme auf alle Fälle die Platinen hin. Wahrscheinlich loht es sich eh, mein verliehenes Belichtungsgerät Fotolack und Co von meinem Bekanten wieder zu holen.

3 Likes

So habe nochmal geschaut 4 geschaut wie weit ich, in einen für mich vertretbaren Rahmen, gehen kann.
Die Ätzung oben links schaut schon Mal einiges sauberer aus.
Oben Rechts ist die Platine vorverzinkt.
Unten links mit Aufkleber mit mit Skalpell freigeschnittenen Pads.
Unten rechts mit hochtemp. Lack und aufgebügelter Beschriftung.

Werde Euch wohl ein paar Aufkleber mitgeben. Das Lackieren überzeugt mich nicht so ganz und ist auch recht zeitaufwändig.