Chemnitzer Gemeinschaftsgarten Zietenaugust

Hallo, hier sind die 10000e aus dem Chemnitzer Gemeinschaftsgarten Zietenaugust.

Dort stehen mitten in der Stadt in einem Hinterhof eines unbewohnten Hauses drei Bienenbeuten. Mellifera Einraum.
Der Chaostreff Chemnitz (chch) hat dort Elektronik nach eigenem Gusto und eigener Regi eingebaut und wir haben vor diese Bilder und Daten demnächst bereitzustellen

4 Likes

Na dann; Herzlich willkommen!

Wir bleiben denn mal gespannt auf Bilder, Daten, Erfahrungsberichte … und natürlich issues, push-requests und glorreiche Kommentar!

besten gruß,
wetterfrosch

1 Like

Vielen Dank für das Willkommen.
Wir müssen nochmal an unserem Netzwerk herumschrauben und vermutlich alles in den chemnitz.Freifunk.net bringen aber jetzt wäre schon mal der Zeitpunkt, einige Daten vom Testlabor aus ins Grafana zu pushen.
Ich würde dazu gerne eine Kennung beantragen und am besten eine Readme dazu haben :slight_smile:
Unser Name könnte dann z.b. Chemnitz Zietenaugust B0…B2 sein
Verzeiht mein dilletantisches Vorgehen, aber ich hatte noch zu wenig Zeit mich hier duch alles durchzuarbeiten und die Gepflogenheiten zu verinnerlichen.

1 Like

Wir sind allmählich mit unserem Netzwerkumbau durch und wollten jetzt mal mit der Software durchstarten. Unsere Datenerfassung auf das hiesige Format. @staff , wir würden uns diesbezüglich mal für eine Kennung bewerben. Je nach System sollten die Worte Zietenaugust, Chemnitz drin vorkommen. Ahoi…

1 Like


so siehts aus. Mitten in der Stadt

2 Likes

Hi Robert.

Wir haben Dir gerade einen Account fürs System eingerichtet, Du müsstest entsprechende Nachrichten erhalten haben. Entschuldige bitte die Verzögerung und viel Freude bei der Benutzung.

Viele Grüße,
Andreas.

Danke, wir kümmern uns drum, dass die Daten hier auch erscheinen.

Hast du uns auf dem rc3 gesehen?

1 Like

Hi Bertl.

Exzellent. Viele Freude dabei.

Hattet Ihr kurz Euren Kopf bei uns im Backdoor Collective hineingesteckt? Wir konnten leider nur kurz “Hallo” sagen und dann war die Verbindung weg. Also wenn Ihr das wart, dann haben wir Euch (ganz kurz) gesehen.

Viele Gruesse,
Andreas.

Nein, das waren wir wohl nicht.
Wir haben aktuell keine Idee, wo wir unsere Daten finden sollen. Zu viele Datenbanken
grafik

Bitte weise uns einen Weg durch den Datendjungel

Auf welches “MQTT-Topic” zielt Ihr denn?

Wir haben jetzt mal eher versucht per HTTP HEADER was zu verschicken. Nicht mit MQTT.

Aber so wie ich das sehe:

MQTT-Topic:  hiveeyes/Kryvle/{standort}/{beute}/data.json

würde ich das Ganze mit
standort = “Chemnitz-Zietenaugust”
und
beute = {“b0”,“b1”,“b2”} zusammensetzen.

falls ich da frei mir was ausdenken kann.

1 Like

Sobald Daten im System sind, muesstet Ihr ein entsprechendes Dashboard mit Eurer Imker-ID finden koennen. Ueber die Dashboard-Suche klappt das interaktiv recht schnell, indem Mensch einfach drauflos tippt.

image

Exakt. {standort} und {beute} lassen sich frei belegen. So koennt Ihr beliebig viele Datenkanaele bespielen, ohne vorher irgendeine administrative Aktion durchfuehren zu muessen.

Fuer die ersten Tests im Trockendock bietet sich an, z.B. standort=testdrive zu verwenden.

Das ist voellig in Ordnung, beides wird unterstuetzt. Leider haben wir auf dem HTTP-Endpunkt derzeit noch keine Authentifizierung, mea culpa [1].

Bitte beachtet, dass der Endpunkt-Suffix zwischen der Datenakquise per MQTT vs. HTTP leicht abweicht. Waehrend bei MQTT der Suffix /data.json heisst, ist es via HTTP einfach nur /data, dafuer muss aber der Content-Type: application/json Request-Header mitgeschickt werden. Bei Meßdaten an die Hiveeyes Plattform übermitteln finden sich konkrete Beispiele fuer beide Varianten.

Viel Erfolg bei den naechsten Schritten!



  1. Allerdings tut das der Sache hoffentlich keinen Abbruch, wir handeln hier ja nicht mit hochsensiblen Daten und oeffentlich verfuegbar sind sie ja ohnehin. Ich bitte um Verstaendnis fuer diese “Luecke”, die wir bisher noch nicht schliessen konnten. Bisher sind uns keine Missbrauchsfaelle bekannt geworden, wir sind ja bislang auch nur eine sehr kleine Gemeinschaft an Menschen, die sich dieses System teilen. ↩︎

Bevor ein HTTP-Import klappt müssen die Feldnamen registrieren / header vorher angekündigt werden, siehe dazu:

Danke Clemens. Aber lass Dich davon nicht verwirren, Bertl. Das gilt nur fuer die Uebertragung von Daten im CSV-Format. Bis auf weiteres bin ich erstmal davon ausgegangen, dass Ihr die Daten an den HTTP-Endpunkt ebenfalls im JSON-Format uebermittelt.

1 Like

Ok, dann sorry für die Verwirrung! :)

Ja, wir versuchen es aktuell mit Json. Alte Daten sind uns so ersmal egal.
Also MQTT wie HTTP um Beutendaten zu einzuliefern?!
Wir werden beides versuchen und ich mich melden.

1 Like