Bergbienen im Allgäu


#1

Hallo Hiveeyes Community,
obwohl ich kein ‘Computer- oder Programmiernerd’ : ) bin, bin ich sehr froh euch hier treffen zu können. Ich führe ca. 35 Bienenvölker auf Zander, stelle aber auch fest dass die Winter sanfter werden - der Futtervorrat auch schnell kleiner. Temperatur und Luftfeuchtigkeit sind die zentrale Themen im Bienenstock, sowohl für gesunde & intelligente Bienen, als auch für Herausforderungen der Zukunft (Beutenkäfer z.B.). Wichtiger ist dass wir Imker - auf lange dauer - lernen die Varroa zu behandeln bei komplette Brutfreiheit, der in Belgien/Holland z. B. gar nicht mehr existiert - aber auch bei uns im Süden nachlässt. Genau dort möchte ich ansetzen, bin deshalb auf das Open Hive Temperature Array gestoßen, dass ich jetzt auch realisieren möchte. Obwohl ich selber nicht viel dazu beitragen kann, möchte ich damit experimentieren um Schlüsse ziehen zu können für die Imkerei in der Zukunft.
Herzliche Grüße aus Eglofs,
Thomas / Bergbienen.com
“Die Wärme ist das Lebenselement des Bien”. – Ferdinand Gerstung.

Praktisch: wer hat eine Liste mit den Teile die ich bestellen muss? Bisher habe ich nur ein gutes Angebot für die Sensoren:


Open Hive Temperature Array
Stromversorgung im Gebirge
#2

Auf Microcontroller-Seite kommt es drauf an was du mit den Daten machen möchtest, du hattest per Mail mal geschrieben, dass an deinem Standort in den Allgäuer Bergen kein GSM-Empfang möglich ist und loggen auf SD-Karte eine Möglichkeit wäre. Dafür habe ich fertigen Code für den Seeeduino Stalker. Du brauchst dann auf jeden Fall eine RTC zusammen mit dem Microcontroller, da du den timestamp mit loggen musst. Der Stalker hat eine RTC onboard. Alternative könnte das auch funktionieren, das Arduino-Datalogging Shield von Adafruit für einen normalen Uno. Der braucht nur viel Strom, daher wäre das nicht meine erste Wahl. Oder gleich den hier: Adafruit Feather M0 Adalogger, da könnte man einen LiPo direkt anschließen. Die RTC des M0 wird aber anders angesteuert als die RTC auf dem Stalker, daher hätte ich hierfür momentan auch keinen code.

Wenn du sehr experimentierfreudig bist, könnte LoRa auch eine Möglichkeit sein um Daten kabellos dann doch zu übertragen als Alternative zum lokalen Loggen auf SD. Da habe ich aber (noch) keine fertige Lösung.


#3

Siehe auch Stromversorgung im Gebirge