TTGO T-Beam

Ein ESP32-basiertes Board mit dem SX1278 für LoRa, u.U. das Schwesterboard zum TTGO T-Call.

– via: Add TTGO T-Beam to wiki Boards and Pins page · Issue #12 · manuelbl/ttn-esp32 · GitHub

References

http://www.lilygo.cn/

image

Multiplexed I/Os hört sich interessant an, ich kenn mich aber natürlich wie immer nicht genug aus, da detaillierter nachzuforschen, was es damit auf sich haben mag.

SPI Pins · Issue #9 · LilyGO/TTGO-T-Beam · GitHub might be related.

haben inzwischen alle Maschinen, die was auf sich halten: es geht dabei darum, daß man möglichst flexibel alle eingebaute Peripherie an die pins des jeweils gewählten Gehäuse bringen kann, ohne dabei Funktionalität einzubüßen, oder auf eine größere Gehäusevariante des gleichen Prozessors gehen zu müssen, obwohl vielleicht die Anzahl der GPIO eines kleineren package bereits ausreichen würde für eine gegebene Anwendung - nur weil in den größeren Gehäusen dann mehr routing-Möglichkeiten (hier gemeint: “Verteilen” der Peripheriefunktionen an die Pins) durch schiere Anzahl der Pins existiert.

Die IOMUX-Möglichkeiten mögen gewaltig sein (und sind sie auch), aber sie möchten auch konfiguriert werden mit immer noch all ihren Quer-Abhängigkeiten sowie jenen Dingen, die sich auch heutzutage noch ausschließen.

2 Likes

Mit folgendem Beitrag von Nuno Cruz wird die Pycom-Firmware kompatibel mit dem T-Beam gemacht. Gerade die Unterstützung des Semtech SX127x Chipsatzes stand dabei im Fokus.

The main driver to this was to use the Pycom integration of LoRaWAN with MicroPython since most of the implementations lack features and Pycom one is the most complete.


Kompilierte Varianten gibt es nun unten zum Download. Dort steckt auch alles drin, was wir für die Dragonfly firmware for Pycom/ESP32 bereits erschlossen hatten – also ordentliche 1-Wire Unterstützung und Support für I2S.

The change will possibly also support other boards from TTGO, but I didn’t test it.

Nice, nice, könnte also auch für den TTGO T-Call bzw. T-SIM funktionierten, wenn die “nur” mit WLAN funken.

Auch dort geht es – genau wie beim TTGO T-Call – um Probleme mit dem stromsparenden Schlafmodus, aber auch um etwaige andere Hardware-Bugs, die sich auf eine zu geringe Sendeleistung auswirken.