Nur noch Edelstahl im Stock, wenn AS verwendet wird

ameisensäure

#1

Da ist kein Propolis: dies sind / waren Abstandshalter aus verzinktem Stahlblech - Ameisensäure hat hier mindestens zwei verschiedene Salze bzw. Oxide gebildet (rotbraun und orange). Die Bleche waren glücklicherweise noch nicht bestimmungsgemäß verbaut, sondern nur als Spaltfüller zum (Alu-)Lochgitter unter der Behandlungszarge verwendet worden. Die Säure und die Feuchtigkeit dazu haben mich überzeugt, daß, egal an welcher Stelle nötig, ich im Stock nur noch Edelstahl verbauen werde.

Nachtrag: das hat auf jeden Fall Implikationen auf im Stock freliegende Anschlüsse von Bauteilen. - Eigentlich naheliegend; da ich im Moment aber keine Elektronik im Stock während einer Behandlung habe, konnte ich dies dort noch nicht beobachten. Schrumpfschlauch mit Innenkleber ist schön, aber Propolis zusätzlich hilft vielleicht auch an dieser Stelle…


"Software efficiency halves every 18 months, compensating for Moore’s Law.” - David May’s law


#2

Ja, verzinkt ist nichts, seit AS und OS. Habe auch noch alte Böden mit verzinktem Gitter, die Ecken sind mittlerweile durchgerostet, auch die Amerikanischen Trageschienen sind nicht mehr schön, gibt es mittlerweile auch in Edelstahl - dann auch die Nägel in Edelstahl, auch die rosten sonst durch! - habe ich teilweise getauscht, Wabendraht sowieso nur Edelstahl, alles andere macht keinen Sinn (mehr).

Für die Elektronik bedeutet das für mich, entweder Box nach aussen, Sensoren müssten dann ab Stockeingang komplett gekapselt sein. Alternative: Sensorik bei der AS-Behandlung herausnehmen, OS wird nur geträufelt und verdampft nicht, da wird es vermutlich nicht so schlimm sein.


#3

OS darf man ja jetzt offiziell auch sprühen, dessen Korrosionseinfluß wird also größer dadurch, bestimmt aber immer kleiner als AS bei den Konzentrationen.