Hardware für node im Feld (BOB Projekt, Phase 2)

bob

#46

HEy Clemens!
Den Chip gibts auch lose aus China bei ebay, da haben wir das her


#47

BIsher muss der xPy über FTDI oder Wifi eingerichtet werden.
Bei Wifi besteht laut Pycom die Gefahr, dass man sich selbst vom Gerät aussperrt.

Für den Fall müsste man noch einen BUtton für Safe Boot mit einbauen, der P12 auf high setzt, damit man seinen xPY wieder resetten kann ohne Breadboard oder sowas.

Aber wenn man eine APP für’s Smarte Phone baut, die den xPy mit der custom Firmware einrichtet (so wie das bei OSBH glaube auch ist) dann sollte nicht so viel schiefgehen.

Für Die Eichung der Waage haben wir zwei Buttons auf dem Board gesetzt, ein Tarebutton und ein Skalierwert-Button. Problem bei denen ist aber die Gefahr, dass die später ungewollt ausgelöst werden. In der Firmware sollte es also ein Setup-Modus geben, bei dem dann die Weerte eingerichtet werden können. Und vielleicht sind dann die Buttons auch am Ende unnötig wenn man sowieso mit der APP alles einrichtet.

Grüße!


#48

Hier noch ein wenig mehr Linkfutter:

Captive Portal

OTA


#51

@caro, @tox wir hatten telefoniert, inwieweit es sinnvoll ist neben dem WiPy 3 oder LoPy 4 auch den GPy bzw. FiPy einzusetzen, um Standorte ohne WLAN und ohne LoRa abzudecken, die nur GPRS/LTE haben.

Der deep sleep mode scheint bei denen gut zu funktionieren, da hatte ich am Telefon ja noch Recherchebedarf angemeldet:

Root causes of high deep sleep current [LoPy1, WiPy2 and SiPy], all the new modules **do not have deepsleep issues** | Pycom user forum

IMPORTANT: All the information available here is only application to the LoPy1, the WiPy 2.0 and the SiPy. The rest of the modules (W01, L01, WiPy3, LoPy4, FiPy, GPy) have proper deesleep mode that can achieve between ~5 and ~15uA.


#52

Super, das Deepsleep hier auch geht. Ich freue mich, dass wir jetzt doch mehr Flexibilität bei der Übertragungsart haben.

Noch eine andere Frage:

Wenn jemand auf die Idee kommt, sich ein USB-Solarpanel an die Node zu klemmen, würde das dann funktionieren? Ist die Elektronik auf dem Expansion Board bzw dem easyhive-Hat so schlau, dass sie nachts Strom aus dem Akku zieht, obwohl am USB ein Ladegerät angeschlossen ist?


#53

Ich klinke mich hier mal ein, da ich auch einen ESP32 mit Micropython am Laufen hab:

Die Python-Scripte lade ich per mpfshell (USB) hoch und restarte den Chip mit
machine.reset()
WebREPL hab ich noch nicht ausprobiert.

Konfiguration:
alle 5 min wird der ESP32 aus dem deepsleep aufgeweckt und sendet die Daten per MQTT an Thingspeak und hiveeyes, danach geht er wieder in den Tiefschlaf. Ich schaue nächste Woche mal, dass ich meinen Code auf github bekomme.
Um weiter Strom zu sparen, ist geplant:

evtl

  • nur alle 15 Minuten aufzeichnen
  • Daten auf SD-Kartenshield oder internen Flash (32MB) schreiben und nur 3-4x am Tag hochladen. Wie lange hält der interne Speicher die Schreibvorgänge aus?

Zur Konfiguration des ESP32 per Web und Micropython:
schaut Euch mal bei HoneyPi um. Das WebIF sieht gut aus, vielleicht kann man sich da Code abschauen oder “ausleihen”. Einen Webserver gibt es auch für den ESP32. Per Button könnte man, wie bei HoneyPi, zwischen “normalem” Messmodus und “Konfigurationsmodus” umschalten. Im Konfigurationsmodus fungiert der ESP32 als WLAN-AP.
LG Ralf


Low power ESP32: Hardware and Software
#54

jep, sollte gehen genauso wie bei einem normalen solarpanel