FabLab Berlin geschlossen, Stand 2019

berlin

#1

Das Berliner FabLab wollte schon letztes Jahr in neue Räume umziehen, meines Wissens eine Häuserreihe weiter. Scheint sich aber massiv zu verzögern, und das alte Lab ist seit Sommer 2018 zu.

“Infrastruktur” kann ja vieles sein, BER-Probleme oder auch, dass keine Kohle mehr da ist. Weiß zufällig jemand, was da gerade los ist?
https://www.fablab.berlin/


#2

Nö, aber falls Du nen Ersatz brauchst: Ich bin glücklicher Nutzer des Happylabs, U8-Bhf. Voltastraße (kurz vor Gesundbrunnen).


#3

Ja, war da beim Aussteller-Get-together einer (vorletzten?) MakerFaire. Die Bearbeitung von Alu-L- oder Alu-U-Profilen ist von Hand mit Anzeichnen, Vorbohre, Aufbohren usw. zeitaufwändig. Die Laser-Service können gut aus Platten rausschneiden, aber L-/U-Profile ist ein Sonderservice und schon teuer. Daher bin ich am überlegen, wo noch eine CNC steht …


#4

Joar, die haben da ne fette Portalfräse. Die zuverwendenden Werkzeuge soll jeder selber kaufen/mitbringen. Wenn Du die Maschine mal sehen willst, eh Du Dich da für drei Monate verpflichtest: Ick bin grad im “darf immer rein”-Paket und hab den Fräsenschein, kann die Dir also auch mal vorführen (und wohne nicht weit von da weg).