Einsatz der MicroPython Firmware Releases mit IDEs

Status: Work in progress, aber jetzt schon @clemens, falls Du an der command line verzweifelst.


Einleitung

Man kann den Eumel natürlich auch jederzeit komfortabel mit handelsüblichen IDEs programmieren. Da die IDEs bzw. entsprechende Plugins normalerweise so arbeiten, dass sie nur Änderungen am Code mit dem Gerät synchronisieren, geht damit gerade der Zyklus des Firmware-Uploads u.U. effizienter von der Hand. Getestet haben wir das mit dem aktuellen Stand der Firmware jedoch auch noch nie.

Firmware Release Pakete

Für alle die dabei einen Bogen um Git und jegliche make-getriebene Bauvorgänge machen wollen, gibt es stabile, komplett fertig paketierte Releases unter Releases · hiveeyes/hiveeyes-micropython-firmware · GitHub.

Note to self: Get my shit together and release the long awaited milestone release 0.3.0, the latest 0.2.1 release is way too old. Sorry again, @clemens!
Note to others: Please verify completeness and feasibility of working with the contents of the release packages.

IDEs

Pymakr

Pymakr - Pycom programmieren. @tonke hat damit keine allzu schlechten Erfahrungen gemacht, außer, dass man das Teil ab und zu neu starten muss, so wie früher bei M$ Office.

Andere sagen allerdings auch:

I gave up using ATOM for various reasons, it was practically unusable.
https://forum.pycom.io/post/16771

Visual Studio Code

Über VS Code habe ich bisher nur Gutes gehört. IntelliSense – Wikipedia war schon immer saustark. Nun als Open Source Software aus dem Hause Microsoft, ggf. auch ohne Software-Telemetrie als VSCodium.

VS Code

Pymakr for VS Code

VSCodium

Pycharm

Persönlich empfehle ich ganz klar Pycharm, allerdings funktioniert das entsprechende MicroPython Plugin scheinbar noch nicht [direkt] mit Pycom Geräten aka. “Zum Programmieren (Tippen) taugts, aber leider noch nicht zum Programmieren (z.B. [progressive] Firmware upload/sync)”.

Ja, etwas! :-/

3 posts were merged into an existing topic: Entwicklungsversion der Datenlogger-Firmware direkt in Atom/Pymakr nutzen