Daten- und Systemausfälle im Winter


#1

Eine knappe Zusammenfassung meiner Beobachtungen während der kalten Woche mit zweistelligen Minustemperaturen in den Nächten:

  • der Node mit den 4x Alkalines lieferte ohne Murren über die 10 Tage Daten
  • die Nodes mit den LiPos lieferten auch bis unter -10 °C Daten, einige stiegen dann aber nach 4 Nächten mit zweistelligen Minustemperaturen aus, Spannung war da immer noch knapp über 4 V, nach 5 Tagen flossen dann wieder die Daten. 5 Tage war aber Funkstille mit zwei Datenuploads als Ausnahme.


#2

Weiter habe ich ein, zwei DHT22 die in den letzten Tagen immer 99,9 % Feuchte anzeigen. Vollkommen hinüber scheinen sie nicht zu sein, die Temperatur ist per Augenschein korrekt, auch die Feuchte geht ab und an mal etwas runter, aber die Werte passen nicht.


#3

Nochmal zu den DHTs: Nach dem kältebedingten Ausfall des Gesamtsystems vom 2. bis 7. März schauen die Werte des Feuchtesensors komisch aus, sie schwanken nicht mehr, sondern kleben häufig oben bei den 100 %.