Bienenwaage 0.2 von Sebastian et al


#1

We are not alone

Das coole an einer Maker Faire ist ja auch, dass man immer meint man ist der oder die einzige mit einem seltsamen und obskuren Hobby. Wer kommt denn sonst noch auf so abstruse Ideen wie Sensoren in oder unter ein Bienenvolk zu packen? ;-)

Gestern war ein Maker am Stand, der nicht nur Verständnis für uns hatte, sondern einen kompletten Prototypen dabei hatte!

Bienenwaage 0.2, © 2015

… auch die Jahreszahl ist tröstlich. Man will immer weiter sein als man wirklich ist. Und nicht nur uns geht es so! :-)

Ich habe es versäumt Fotos zu machen! Gerne von der Platine und dem Aufbau hier Fotos einstellen. Wir würden uns sehr freuen!


Hiveeyes auf der Maker Faire Berlin 2018
#2

Hallo Clemens,
vielen Dank für das angenehme Gespräch auf der Maker Faire in Berlin. Die Möglichkeit die Leute persönlich zu treffen, die ihre Freizeit mit ähnlichen bzw. identischen Sachen verbringen, wollte ich mir nicht entgehen lassen. Als ich auf eure Seite gestoßen bin(zugegeben schon etwas her), war ich begeistert dass eine so aktive Gemeinschaft ebenfalls an einer Bienenwaage arbeitet! Ich hab schon lange mit dem Gedanken gespielt meine gemachten Erfahrungen mit in die Waagschale hust zu legen :) Leider hat es bisher noch nicht funktioniert. Der Besuch hat mich allerdings dazu bewegt endlich wieder aktiv zu werden! Ein Report über meine Bienenwaagenidee folgt alsbald! Versprochen.
Hier schon mal ein Bild von dem was wir (mittlerweile haben insgesamt 6 Leute an dem Projekt gearbeitet) in den letzten 4 Jahren so hinbekommen habe.


#6

Oh, das ist aber eine professionelle Entwicklung!

Da sehe ich u.a.

  • einen ATMega128A (bzw. ATMega640/V-1280/V-2560/V), der über JTAG programmiert wird,
  • ADS1234 (mit eigener Taktquelle) für die vier Waagen,
  • der SOIC20 könnte ein ADM3053 sein, und Ihr sprecht ein eigenes Protokoll über den CAN xcvr ?

Es ist da ja offenkundig schon eine Menge Arbeit reingeflossen. Magst / kannst / darfst Du mehr darüber erzählen ? Wie ist der status quo der ganzen Sache?


#7

Hallo weef,
ja es ist schon etwas Arbeit gewesen. Ich arbeite gerade an einer kleinen Doku über die Idee und die Umsetzung. Dadurch dass die Bienen aber gerade etwas Zeit beanspruchen, ist die Fertigstellung noch nicht absehbar.
Zu deinen Vermutungen
Es ist ein ATMEGA 2561 mit raus geführter JTAG Schnittstelle.
Ja der ADS1234 hat einen eigenen Quarz.
Der SOIC20 ist ein ADM2582E (optisch entkoppelter RS-485/RS-422 Baustein) mit eigenem Protokoll.
Was die weiteren Daten und Veröffentlichungen angeht, frage ich meine Mitstreiter. Es ist ein rein privates Projekt, allerdings sind tatsächlich mehrere Firmen(bzw. Mitarbeiter von unterschiedlichen Firmen) mit involviert von denen ich noch ein OK brauche! Wenn ich das OK habe, kann ich auch die Schaltpläne veröffentlichen.
Alles andere folgt!