Sammlung Verbesserungen bei der BOB-App (angepasste beep-Version)

Das ist eine Wiki-Seite, jeder mit einem Account hier kann editieren, bitte ergänzen!

Zugang über

https://bee-observer.org

Bugs, Verbesserungen, Übersetzung

offen

  • beim neu anlegen eines Standorts ist default als Land “Netherlands” ausgwählt, sollte Deutschland sein

  • wenn man zum Beispiel die Temperatursensoren in der Messungsansicht deaktiviert hatte aktivieren sie sich wieder nach ca. 10 Sekunden selbstständig.

  • auf gleicher Seite ist das default Beutenprefix “Kast” (niederländisch für Bienenvolk), sollte “Bienenvolk” oder “Volk” sein

  • wenn bei “Messungen” keine Daten vorhanden sind steht dort “Kein Data” sollte “keine Daten vorhanden” sein.

  • bei Eintragungen von Fluglochbeobachtungen muß trotzdem eingetragen werden ob Futter und Pollen vorhanden sind.

  • die Bestätigungsmail nach der Account-Erstellung, subjekt “Verify Email Address” ist auf englisch, trotz deutscher Sprachauswahl im UI auf der website, sind System-E-Mails i18nbar?

  • logout-Link zu unscheinbar, sollte farblich an gelbem Hintergrund angelehnt sein und nicht light grey wie der Seitenhintergrund

  • das Feld “Signalstärke” ausblenden: es wird noch nichts gesendet, das angezeigt werden könnte
    [edit cg] siehe dazu das zweite posting in diesem thread

  • Beispiele für Zahlenwerte
    Dezimalbruch: IST 50.500kg / SOLL 50,500kg
    Tausendertrennung: IST 1,005.500mbar / SOLL 1.005,500mbar

  • Einheiten
    IST %RH / SOLL %rF
    IST mbar / SOLL mBar

  • Legende über Grafik
    IST t_i_1 / SOLL Ti1, …

  • T-Rechen, Legende
    IST t_i_6 (Flugloch fehlt) / SOLL Ti6

erledigt

1 Like

@didilamken mit der Software von @Andreas / hiveeyes können wir die Signalstärke und die Sendeleistung messen und mit folgendem Eintrag in der settings.py diese auch in der BOB-App ausgeben lassen, daher würde ich die nicht komplett ausblenden wollen:

# Signalstärke
"system.wifi.rssi": "rssi",

# Sendeleistung
"system.wifi.max_tx_power": "snr",
1 Like

Auf Grund der Systemausfälle meiner BOB HAT V5 kommt es immer wieder zu Datenausfällen. Diese bekomme ich nicht mit, da ich nicht jeden Tag auf die Datenlage schaue.

Hier wäre eine aktive PUSH Notification aus der BOB App heraus wünschenswert, wenn in einem selbst zu definierenden Intervall keine Daten ankommen (z.B. EMail).

1 Like

Vielleicht ist es hilfreich, wenn genügend Erfahrungswerte für die WLAN Signalstärke und die Sendeleistung vorliegen, dem Imker nur eine Statusanzeige über die Betriebsbereitschaft anzugeben z.B.: betriebsbereit (Ampel grün) ODER wlan Qualität unzureichend (Ampel rot). Wenn alles funktioniert könnte die Info auch eher “ganz hinten” sein, da aus Imkersicht nicht wirklich relevant. Auch Spannungs- oder Akkuzustände könnten derart abgebildet werden.

Blockquote
Das bedeutet aber, dass ich aktiv nachsehen muss.

Und wenn ich doch erkenne, dass keine daten mehr ankommen kann ich doch ein Event absetzen , dass eine Notification an den User schickt.

meine WLAN Signalstärke kenne ich ja. Da muss ich mir nur die Werte in der REPL ansehen … aber die Überwache ich eben nicht …

OT: Notifications waren bisher bei hiveeyes ein Thema, bei BOB sind wir noch nicht so weit. Bereits diskutiert haben wir Verfahren über mqttwarn oder direkt aus Grafana heraus, Schwarmalarm über Grafana programmieren

Hier noch ein Beispiel wo wir die uploads / Stunde zählen oder einfach die system uptime visualisieren, die fängt nach einem restart wieder bei 0 an. Daher sieht man so sehr einfach restarts. Das geht allerdings nur mit der hiveeyes-Software, die dann parallel Daten an die BOB-App und swarm.hiveeyes sendet.