HTCC-AB01: Heltec CubeCell Dev-Board

Eckdaten & Highlights

  • Cortex M0+ basiert, kommt gleich mit nem “LoRa”-Stein als SoC (ASR605x)
  • ne RTC!
  • hat wohl nen Kilobyte RAM wo mensch Daten ablegen kann, so fürn sleep
  • power-cycled nicht beim schlafen wie so’n ESP
  • schaltbare 3.3V-rail (“Vext”)
  • nen Batterie-Anschluss (JST1.25, Vorsicht: unüblich klein, unübliche Polung (ist beschriftet).
  • nen Solarladeregler (TP4054) für 5.5-7V input (kein MPPT, lädt wohl erst ab 4.2V Panel-Spannung)
  • sleep-current von angeblich 3.5µA (<0.001mA konnt ich mit so nem Multischätzometer verifizieren)
  • U.FL fürn Funk (incase-antenna included! Vorsicht: der Pin neben dem U.FL-Gehäuse nennt sich Reset ;)
  • microUSB
  • nen dedizierten user-button
  • ne RGB-LED!
  • ja, der ADC-in hängt schon am Batterie-Anschluss
  • Listenpreis von 12$, Straßenpreis in Europa grad noch von ~20€.

Ich bin so von den Specs schon mal recht begeistert, auch nach nem ersten ausprobieren.

Pinout


Unter ferner liefen

  • das Ding gibts auch mit GPS
  • das Ding gibts auch “solo”, nur als Modul, ohne die “on-board Peripherie” (USB/UART, RGB-LED, U.FL)
  • Rezension von Andreas Spiess: https://www.youtube.com/watch?v=lobNwqHLrag (bemängelt primär die Dokumentation, wirkt heut, nen Jahr später, aber nicht soo ganz schlecht, aber verstehe was er meint.)
  • Passt gut in Gehäuse und kann schonmal sechs DS18B20 in ner Stern-Verdrahtung auslesen:

    (to be continued … ;)
4 Likes