Grüße aus Beckum / greetings from Beckum

[English]

Hello all,

Thank you for the first friendly contacts. Let me introduce myself.

My name is Theo. I am 61 years old and work as a technical editor.
I live in Beckum, Westphalia.

I had my first experiences with bees and electronics as a child. My father and grandfather were beekeepers. At that time, however, I was more fascinated by electronics than beekeeping. If a bee stung me, my face and head swelled up into a “Gschwoi-Schädl” ;-) The electronics left less visible traces I made it my profession.

Now I consider myself a trainee beekeeper in the 3rd year of my apprenticeship. We Theos (neighbour and I) are lucky to have a wonderful mentor who has accompanied us for 3 years.

At the bee fair in Münster, I had my first contact with the collection of hive data. There were professional exhibitors there with equipment at prohibitive prices. - So do it yourself!

In the meantime, home automation had become my other hobby. Arduino ESP, Raspberry, MQTT, Node-Red easy-ESP and other nerd equipment appeared. Suddenly it was just a matter of bringing the ends together.

My projects, in version 0.9:

  1. ESP 8266 with Easy-Esp, 3x18DS20, 1xDHT11 with “WLAN antenna” send data to Thingspeak and Volkszähler. Power supply via mains adapter, because there is power at the apiary. https://www.volkszaehler.org/ , ESPEasy - Let's Control It ,

  2. Because EasyESP does not have a developed/appropriate handling of the load cell, I started to put something together myself. Unfortunately, I am not a gifted programmer. I rather bungle around. My first scale in version 0.9 runs reasonably well.

    • Esp8266, HX711, 18DS20, tare, saving tare in EEprom, OTA, sending data to Thingspeak.
    • The built-in load cell is very sensitive to temperature (1500 g at a delta of 18°C). It comes from a scale for 70€ from E-bay.
  3. The copy of the system 2. with another load cell CZL638 runs very well with a small temperature influence - for the time being on the terrace.

So much for my modest beekeeping projects and me.
Theo


[German]

Hallo zusammen,

vielen Dank für die ersten freundlichen Begegnungen. Ich stelle mich mal kurz vor.

Mein Name ist Theo . Ich bin 61 Jahre alt und arbeite als technischer Redakteur.
Ich wohne in Beckum, Westfalen.

Schon als Kind hatte ich erste Begegnungen mit Bienen und Elektronik. Mein Vater und mein Großvater waren Imker. Damals aber vielmehr von der Elektronik fasziniert als von der Imkerei. Stach mich ein Biene, schwoll mein Gesicht und Kopf zum „Gschwoischädl“ ;-) Die Elektronik hinterließ weniger sichtbare Spuren Selbige machte ich zu meinem Beruf.

Nun betrachte ich mich als Imker-Azubi im 3. Lehrjahr. Wir Theos (Nachbar und ich) haben das Glück, einen wunderbaren Mentor zu haben, der uns seit 3 Jahren begleitet.

Bei der Bienenmesse in Münster hatte die erste Begegnung mit der Erfassung von Bienenstockdaten. Dort waren professionelle Aussteller mit Gerätschaften zu unerschwinglichen Preisen vertreten. - Also selbst machen!

Homeautomation war zwischenzeitlich mein weiteres Steckenpferd geworden. Es tauchten Arduino ESP, Raspberry, MQTT, Node-Red easy-ESP und weiteres Nerd-Equipment auf. Es galt plötzlich nur die Enden zusammenzubringen.

Zu meinen Projekten, in der Version 0.9:

  1. ESP 8266 mit Easy-Esp, 3x18DS20, 1xDHT11 mit „WLAN-Richtantenne“ senden Daten an Thingspeak und Volkszähler. Speisung über Netzteil, weil Strom am Bienenstand ist. https://www.volkszaehler.org/ , ESPEasy - Let's Control It ,

  2. Da EasyESP keine entwickelte/passende Handhabung der Wägezelle hat, habe ich angefangen, selbst etwas zusammenzustricken. Ich bin leider kein begnadeter Programmierer. Ich stümpere eher herum. Meine erste Waage in der Version 0.9 läuft leidlich.

    • Esp8266, HX711, 18DS20, Tara, Speichern der Tara im EEprom, OTA, senden der Daten an Thingspeak.
    • Die verbaute Wägezelle ist sehr Temperaturanfällig (1500 g bei einem Delta von 18°C). Sie stammt aus einer Waage für 70€ von E-bay.
  3. Die Kopie des Systems 2. mit einer anderen Wägezelle CZL638 läuft mit einer geringen Tempbeeinflussung -vorerst auf der Terrasse- sehr gut.

So weit meine bescheidenen Imkerprojekte und ich.
Theo

2 Likes

Hi Theo,

herzlich Willkommen bei unserer kleinen Gemeinschaft und vielen Dank für die Vorstellung Deines Setups.

Auch @IngoP hatte bei HX711 mit ESPeasy ein Auge auf das ESP Easy Framework geworfen.

Hättest Du Lust, Deine Ergebnisse bei unserer Firmware-Sammlung à la GitHub - hiveeyes/arduino: Arduino-compatible MCU code for sensor and telemetry nodes ebenfalls unter einer Open Source Lizenz zur Verfügung zu stellen? Wir stellen Dir gerne bei uns die entsprechende Infrastruktur bereit und kümmern uns ein wenig darum. Ggf. könnten wir dann auch an der einen oder anderen Stelle mit anpacken, um die Angelegenheit flugfähig zu bekommen, wenn Du in diesem Bereich an Mithilfe interessiert bist.

Generell wäre es für die Community bestimmt toll, eine weitere Firmware zur Verfügung zu haben, die bereits über ein web interface verfügt, über das sich z.B. auch die Justierungseinstellungen für die Waage setzen lassen, ähnlich wie bei der BeeObserver-Firmware oder der Homie-basierten Firmware bereits über eine JSON-API möglich.

Exzellent, dass Deine Gerätschaft bereits Messungen an verschiedene Telemetriedatensenken übermitteln kann. Hättest Du Lust, dem auch noch “Übermittlung an Hiveeyes/Kotori” hinzuzufügen? Bei Meßdaten an die Hiveeyes Plattform übermitteln gibt es eine Anleitung dazu.

Viele Grüße,
Andreas.

Ja mache ich gerne. Ich brauche nur etwas Zeit.
Ich muss mich etwas mit git und Atom auseinandersetzen, weil das offensichtlich die Platformen sind, die erforderlich sind.

Hallo Theo,

Diesen Beitrag dort hattest Du gesehen, ja?

Ich habe das gerade noch einmal nachgeschlagen. Seit Added Plugin for HX711 Load Cell - Request #408 by JK-de · Pull Request #415 · letscontrolit/ESPEasy · GitHub müsste der HX711 “out-of-the-box” unterstützt werden. Konntest Du damit mittlerweile vielleicht sogar schon erste Tests durchführen?

Viele Grüße,
Andreas.

Hi Theo,

entschuldige bitte die Verzögerung. Wir haben Dir gerade einen individuellen Account für das System erstellt und Dir die entsprechenden Informationen per privater Nachricht übermittelt. Wir freuen uns, dass Du dabei bist und wünschen Dir viel Freude und Erfolg bei der Datensammlung und -Visualisierung.

Herzliche Grüße,
Andreas.