Ethernet über 4 Adern

Bin gerade dabei unsere Verkabelung hier im Haus zum Einsatz zu bringen und produktiv zu nutzen. But a bit special! Die Installation wurde vom Vorbesitzer angegangen aber leider nicht für Ethernet, der letzte Schritt fehlt dafür wohl noch:

Aktuelle Verkabelung

In der Nähe Router / Telefonanschluss habe ich ein geteiltes Ethernet-Kabel mit je vier Adern:

Am Klemmkasten, 2 m weiter, werden diese vier Adern auf je zwei 4-adrige Kabel verteilt. Vom Kasten weg verschwinden die in Kabelkanälen und Wand, teilweise unterputz, ich kann die also nicht austauschen!

Eines der beiden Kabel führt zu einer [edit, s.u.] Ethernet-Dose ISDN-Dose mit zwei Anschlüssen, Wo das andere Kabel (schwarz-rot-weiß-gelb) herkommt / hingeht weiß ich noch nicht. :-)

Das Kabel scheint mit den mittleren Pins einer RJ45-Buchse verbunden zu sein, die zweite Buchse ist parallel zur ersten angeschlossen (kurz Durchgang gemessen)!

Die schon gebündelten Adernfarben sind:

Bündel I Bündel II
grün orange
braun blau
braun-weiß blau-weiß
grün-weiß orange-weiß

Die Dose mit den nur mittleren Kontakten und auch das 4-adrige Kabel läßt vermuten, dass das Ganze mal für ISDN verwendet wurde, jedenfalls passt eine Belegung der pins 3-6 zu ISDN Grundlagen Computernetze oder auch Token Ring, IBM 3270 (was ist das?) hätte auch die gleichen pins.

Jetzt ist die Frage wie anschließen?! Oder macht das eh keinen Sinn? Ich könnte ein custom Ethernet-Kabel machen, um von der Dose an den Rechner zu kommen, müsste dann vorher durchmessen welche Ader am “ISDN” welche auf der anderen Seite ist.

Oder besser Dose tauschen, um zumindest eine Standard Ethernet
10BaseT-Belegung hinzubekommen? Die Kontakte in der ISDN-Dose kann man nicht verändern, oder?

Habt ihr noch Ideen und Tipps wie ich da weiter komme? So ein RJ45 Kabeltester hätte ich da, kenne mich damit aber noch nicht aus.

Ohje :slight_smile:

Steht da irgendwas an Spezifikation auf dem Kabel? Dürfte eher kein LAN-Kabel sein, daher wird das je nach Länge ein Experiment.
Was auch gehen könnte, sind VDSL-Modems an beiden Seiten. Die funktionieren ja auch inhouse, nicht nur nach extern, und brauchen nur zwei Adern.

Viel Glück
Andreas

Just use a powerline network like devolo instead?

Ne, LAN-Kabel ist das vermutlich nicht, oder gab es (ganz) früher mal 4-adrige Kabel. Ich weiß nicht exakt, wo es verlegt ist, Kabellänge sollte unkritisch sein, so 25 m schätze ich. Im Gäste-WC ist ein Kabelkanal, bei dem ich auf so’n halben Meter Kabel ran kann. Leider ist da nichts draufgedruck, also offensichtlich keine Info, ob irgendwas twisted ist oder nicht. Das Kabel “knistert” aber etwas beim leicht verbiegen, doch 'ne Schirmung oder nur Plastik aussen rum?

Nochmal zur Dose mit den zwei RJ-45-Buchsen recherchiert, ist nicht Ethernet, sondern eine ISDN-Dose IAE 2x8(4), mit zwei parallel geschalteten RJ-45-Buchsen und vierpoliger Klemmleiste wie hier beschrieben Telefon und ISDN.

Also ist das Kabel wohl auch eines für ISDN. Laut Telefon und ISDN haben ISDN-Kabel eine “symmetrischen Verseilung”, das wäre schon mal gut!

Das Kabel hat rote Adern mit schwarzer Ring-Markierung:

ohne Ring – Einfachring – Doppelring, 34 mm Abst. – Doppelring, 17 mm Abst.

Bündel I Bündel II Kabelmarkierung bei beiden Kabel identisch
grün orange Doppelr. kl. Abst.
braun blau Einfachring
braun-weiß blau-weiß ohne Ring
grün-weiß orange-weiß Doppelr. gr. Abst.

Laut Telefonkabel – Wikipedia sind die so verdrillt:

600px-SternviererRingkennzeichnung.svg1

Hier wie es mal sein soll, siehe Tabellenspalte “Ethernet 10BaseT 100BaseT” Belegung RJ45-Stecker für Ethernet (Netzwerkkabel EIA/TIA 568A/568B)

EIA/TIA 568A oder EIA/TIA 568B sind von der Farbkodierung bei mir nicht möglich, da die Kabel im Klemmkasten schon anders angeschlossen wurden, daher jetzt

pin Signal Kabel I Router Kabel II Router Kabelmarkierung Dose(n)
1 TX+ grün-weiß orange-weiß Doppelr. gr. Abst.
2 TX- grün orange Doppelr. kl. Abst.
3 RX+ braun-weiß blau-weiß ohne Ring
4
5
6 RX- braun blau Einfachring
7
8

Ich habe über so eine Verkabelung zumindest zwischen zwei Stockwerken eine 100MBit/s Verbindung stabil hinbekommen. Also ISDN-Dosen weg, Ethernet Dosen dran und ausprobieren.
Falls das nicht geht würde ich auf VDSL-Modems gehen, da bekommst du bis zu 300MBit/s drüber.

2 Likes

Hätte ich auch nicht gedacht, dass ich mich 2022 noch mit ISDN-Technik beschäftigen muss! :-)

Habe jetzt bei beiden Kabelbündel je einen RJ45 Stecker angeschlossen. Fancy effect beim Anschluss des Kabelprüfers ohne Gegenstück auf der anderen Seite! Bei Ader 2 und 6 leuchtet die LED, what?? die scheinen kurzgeschlossen zu sein.

Zuerst vermutete ich, dass im Schaltkasten doch eine andere Verdrahtung vorliegt, ist aber nicht so, sondern in der Dose sind zwei Abschlusswiderstände für den ISDN S0-Bus

Auch wieder bei Telefon und ISDN gefunden:

Um Leitungsreflexionen zu dämpfen, werden beim S0-Bus an beiden Enden 100-Ohm-Abschluß-Widerstände angebracht. Je ein Widerstand verbindet die Anschlüsse 1a - 1b und 2a - 2b.

Ohne die beiden läuft es schon mal bessern, nur habe ich nun das Problem, dass beim Leitungsprüfer-Teil mit Batterie an der Dose alles passt, wenn ich das Hauptteil des Leitungsprüfers aber auf der Router-Seite habe Ader 1 nicht erkannt wird.

pin Signal Kabel II Router Kabelmarkierung Dose(n) pin ISDN-Dose
1 TX+ orange-weiß Doppelr. gr. Abst. 3
2 TX- orange Doppelr. kl. Abst. 6
3 RX+ blau-weiß ohne Ring 4
4
5
6 RX- blau Einfachring 5
7
8

factum est!

Die alte ISDN-Dose habe ich abgebaut und eine Ethernet statt dessen montiert, zuerst zeigte der Leitungsprüfer keine Verbindung auf Ader 1 und 3, nochmaliges Demontieren und wieder auflegen brachte aber nix. Ich habe es dann einfach ignoriert und das Kabel an Router und Rechner angeschlossen und es funktioniert!

Der Datendurchsatz ist momentan etwas geringer als direkt am Router angeschlossen aber deutlich besser als mit WLAN!

2 Likes