Erste Honigernte


#1

Ja, ihr lest richtig, der erste Imker hat heute am 1. Mai schon den ersten Honig geschleidert! Obstblüte!

Wir sehen am 26., 27. April, bis zum 29. April keine nennenswerten Zunahmen mehr, ob es nun das etwas kältere Wetter war - Tageshöchsttemperaturen waren immer noch über 20 °C - oder das Obst bereits verblüht war lässt sich aus den Daten nicht sagen, jedenfalls kam kein weiterer feuchter Nektar mehr in den Stock, der erst getrocknet werden müsste. Gute Voraussetzungen für einen Honig mit gutem, d.h. niedrigem Wassergehalt. Ob diese paar Tage tatsächlich zum Trocknen und Reifen ausgereicht haben läßt sich so nicht sagen, dazu spielt auch eine Rolle welche Honigwaben dann tatsächlich zum Schleudern entommen wurden und wie die Verarbeitung durch die Bienen die Woche zuvor war.

Am 29. April um 12 Uhr bzw. 20 Uhr haben dann die beiden Völker eine Zunahme von 4 kg. Für eine Bienenflucht etwas viel, vielleicht kam schon der nächste, neue Honigraum (Flachzarge Dadant) drauf. Dann wurde der Honigraum abgenommen und geschleudert. Das “gelbe Volk” war zwischenzeitlich von der Waage. Am Ende wurde von einen Volk 13 kg und vom anderen 6 kg Honig geerntet.