Designstudie: Stockübersicht & Bienenwetter (BeeKloppte)


#48

don’t blame @wtf, Du hast einen Zeitraum aus Mitte April bis MItte Juni 2018 angegeben. Da haben wir nicht unbedingt Wolkendaten. Rechts siehst Du ein Stück, das möglicherweise aus MOSMIX mitreingerendert wird.
gerade nachgeschaut: da gibts keine Wolkendaten: https://weather.hiveeyes.org/grafana/d/shzA3o6kz/stationsansicht-cdc?orgId=1&from=1523826700796&to=1529097100797 (default: Tegel)

Hört sich jetzt kryptisch an, aber: wetta hat für die Bewölkungsmetriken und v.a. im Hinblick auf deren Darstellung einige Ausnahmen gemacht, die auch die CDC- und MOSMIX-Datenbanknutzung in diesem speziellen Fall der Wolken betreffen. Das alles und warum das nicht immer gut klappt, soll besser er Dir erklären.

Daß man beim Reinzoomen dann nichts mehr sieht, hängt leider mit dem discreet-plugin zusammen, das zeigt halt leider nur was an, wenn was da ist. ;) Wenn von z.B. vier Wolkenhöhen nur drei da sind im angezeigten Zeitraum, dann werden auch nur drei Bänder gezeigt, bei 0 Werten leider auch nichtmal der canvas dahinter… file a ticket, contributions welcome! ;)

Wenn diese DWD-Wolkendaten tatsächlich fehlen, kann man die nachträglich importieren, das muß aber auch wetterfrosch machen.


#49

Wenn tatsächlich Daten fehlen wäre die Anzeige ok, wenn nur nichts angezeigt wird weil 0 als missing interpretiert wurde, passt was bei der Darstellung nicht. aber das kann ich von hier aus nicht nachvollziehen.


#50

Danke, vollkommen richtig ditte allet!
Allerdings könnte man durchaus auch die Erwartung haben, dass das trotzdem funktioniert: Der value “null” wird nämlich gemapped auf “0” (oder irgendwas anderes) und auch dann nicht gerendet.

Wir könnten das ja als Nachfrage zum erwarteten Verhalten als Issue ins passende GitWeb posten?


#51

Das Verhalten ist: Ein einzelner Query kann mehrere Reihen/Tabellen als Ergebnis haben, für jede wird ein Balken gemalt. (Für jeweilige Zeiträume gibts halt unterschiedlich viele Reihen.) Aber “es” weiss nicht wieviele Reihen es als Ergebnis erwartet.

Vmtl. bringt mit dem Hintergrund auch nen Issue dort nicht viel: Ich seh spontan keinen passenden Knopp/Hook/Parameter für “erwartete Anzahl Wertereihen”. Hmmmmmmm…

ps.: Soweit hab ich das erstmal nur für “null”-Werte studiert. Wenn dit natürlich auch bei ner “echten 0” auch der Fall ist -> geht garnicht! Ich schau mir das bei nä. Gelegenheit diesbzgl. auch nochmal an.


#52

Allgemein sollten wir auf jeden Fall missings von echten “0” unterscheiden, sonst hat man mitten im Gewitter strahlend blauen Himmel, nur weil der Sensor keinen Wert, also Missings liefert. Doof ist natürlich, falls der Sensor nur Werte liefert, wenn irgendwas ungleich 0 da ist und man keinen richtigen Wert für “keine Woken” hat, dazu kenne ich aber die Daten zu wenig, um da was sagen zu können.


#53

das hab ich bei Statista jetzt auch so eingebaut, v.a. das dev(1d) macht komische Faktoren (_value: r._value * 1000.0 oder noch größer) überflüssig, damit hauen dann auch die Einheiten in der y2-Achse wieder hin.

derivative(unit: 1d, nonNegative: false)